Spacergrafik

Wir über uns

Am 19. Dezember 2002 hat sich im Hessischen Sozialministerium der „Runde Tisch Produktsicherheit“ konstituiert, um noch effektiver unsichere  Produkte vom  Markt    fernzuhalten und die heimische Wirtschaft vor„schwarzen Schafen“ zu schützen, die mit unsicheren Produkte in den Markt eindringen und den Wettbewerb für seriöse Anbieter verzerren. Partner des „Runden Tisches“ sind die Vereinigung hessischer Unternehmerverbände (VhU), der Zentralverband der Elektrotechnik – und Elektronikindustrie (ZVEI), der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Landesverband des hessischen Einzelhandels (LHE), der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE), der Hessische Handwerkstag (HHT), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Hessen sowie die Verbraucherzentrale Hessen (VZH).

Das Zusammenwachsen der Märkte erfordert eine konsequente Marktbeobachtung, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten und den Verbrauchern gleichzeitig die Sicherheit zu geben, sichere Produkte zu erwerben. Die Partner des „Runden Tisches“ zeichnen sich durch eine hohe Fachkompetenz und eine umfassende Marktkenntnis aus, sodass durch die Bündelung des Know-hows und des permanenten Erfahrungsaustauschs Synergien entstehen, die unmittelbar allen Marktteilnehmern, Anbietern wie Verbrauchern, zu Gute kommen.

Die kurzen Wege des Informationsaustausches unter den Teilnehmern des Runden Tisches Produktsicherheit werden genutzt, um durch gemeinsame Aufklärungsarbeit die hessischen Unternehmen für den Europäischen Markt zu stärken und die Verbraucher in die Lage zu versetzen, ihre Interessen weitestgehend selbst wahrzunehmen.

 

Kontaktadressen der Teilnehmer am Runden Tisch finden sie hier: