Spacergrafik

Verbrauchertipps

Links

Spielzeugsicherheit/Kindersicherheit

Sicheres Spielzeug

 

In Deutschland und Europa werden unzählige verschiedene Spielzeuge zum Kauf angeboten. Obwohl die Europäische Spielzeugrichtlinie und ihre deutsche Umsetzung, die  Verordnung über die Sicherheit von Spielzeug verbindliche Sicherheitsanforderungen festlegen, findet man immer wieder Spielzeuge, die Gefahren in sich bergen. So kann zum Beispiel ein Glasauge, das zu locker an einem Plüschtier befestigt ist, für ein Kleinkind eine ernste Gefahr bedeuten, wenn es verschluckt wird. Scharfe Kanten am Batteriegehäuse eines Spielzeugautos können Schnittverletzungen verursachen oder gefährliche Chemikalien werden durch den Speichel von Kleinkindern, die Spielzeug häufig in den Mund nehmen, gelöst.

 

Kinder können Gefahren nicht oder nur schwer richtig einschätzen. Auch wenn nur ein relativ geringer Teil der Kinderunfälle auf gefährliches bzw. unsicheres Spielzeug zurückzuführen ist, so sind aber gerade diese Unfälle vermeidbar, wenn bei der Kaufentscheidung auch die Sicherheit und Alterseignung des Spielzeuges berücksichtigt wird.

 

Weiterführende Informationen und Tipps zum Erwerb von sicherem Spielzeug und zur Kindersicherheit finden Sie nachfolgend:

 

Sicheres Spielzeug

(Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration)

 

Kindersicherheit

(Info der Verbraucherzentrale Hessen zur Kindersicherheit allgemein und zur Sicherheit von Spielzeug)

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.